Krabbelgruppe

Beste Unterhaltung für Ihr Baby

Krabbelgruppe Pekip

Krabbelgruppen sind für Babys häufig der erste Kontakt mit Personen außerhalb der Familie. Der Ablauf eines Krabbelgruppe-Treffens verläuft zumeist gleich: nach einem Begrüßungslied können die Babys „loskrabbeln“, wobei neben den Eltern erstmalig auch Gleichaltrige mit von der Partie sind. In der Regel sind Krabbelgruppen, die häufig von Kirchengemeinden oder Vereinen angeboten werden, allen Interessenten offen.

Nicht zu vergessen ist die positive Wirkung von Krabbelgruppen auch für Eltern: persönliche Kontakt zu Menschen in der gleichen Lebenslage, mit ähnlichen Freuden und Sorgen, häufig wohnhaft in der Nachbarschaft, sind enorm wichtig. Neben Handarbeiten und Basteln für die Babys ist Kommunikation der jungen Eltern elementar! Nicht selten werden in Krabbelgruppen Bekanntschaften geknüpft, die später weiter bestehen.



Pekip

Körpergefühl und erste Bewegungen

PEKiP (kurz für: Prager Eltern-Kind-Programm) hat sich als mögliche Komponente der Babyfrühförderung etabliert. Ziel ist es, dass die Babys bei der Entwicklung ihres Körpergefühls und der Bewegung unterstützt werden.