Windeln und Wickeln

Höchste Aufmerksamkeit für die Hygiene Ihres Babys

Windeln Wickeln

Neugeborene Babys haben eine sehr kleine Blase – in den ersten Wochen lassen die Kleinen bis zu 20 Mal pro Tag Wasser. Grund genug, sich das Thema Windeln ganz genau anzuschauen!

Die Entscheidung, Wegwerfwindeln oder doch lieber Stoffwindeln zu nutzen, ist häufig auch eine Weltanschauung. Unbestritten ist, dass mit Stoffwindeln einiges an Geld gespart werden kann; Einwegwindeln, wie sie auch bei windeln.de erhältlich sind, sind dagegen hygienisch und müssen nicht gewaschen werden. Wir sagen es hier ganz offen: so wie man heute einen Brief mit dem PC und nicht mehr mit der Schreibmaschine schreibt, bevorzugen wir gute Einwegwindeln.

Egal, für welche Windelvariante Sie sich entscheiden: nutzen Sie das Wickeln als innigen Kontakt zwischen Eltern und Kind! Es bietet hervorragende Möglichkeit, mit dem Baby zu sprechen und zu spielen.



Wickeltisch

Sicherheit beim Wickeln geht vor

Der Wickeltisch sollte bequem für das Baby sein und so praktisch wie möglich für Sie. Die Auflage am besten aus stoffartigem waschbaren Material, Seitenbegrenzugen schützen das Baby vor dem Herunterfallen. Idealerweise ist die Höhe des Wickeltisches so bemessen, dass Sie mit rechtwinklig gebeugten Armen wickeln können, damit Ihr Rücken nicht übermäßig belastet wird. Windeln, Tücher und Cremen sollten griffgünstig untergebracht sein.

Regel Nr. 1 zum Schluss: Lassen Sie Ihr Baby während es auf dem Wickeltisch liegt niemals aus den Augen! Die Gefahr, dass die Kleinen durch Hin- und Herwinden herunterfallen, besteht immer.