Baby baden

Erfrischung und Sauberkeit für Ihr Baby

Baby baden

Ab der vierten Woche ist Baden des Babys angesagt! Vorausgesetzt das Kleine ist nicht wasserscheu kann das Baden Baby und Eltern großen Spaß bereiten. Generell sollte die Wanne (vergleichbar mit dem Babybettchen) Ihrem Baby nur begrenzt Platz bieten - ganz so, wie es das Baby aus Mamas Bauch kennt...

Zu Beginn ist es wichtig, das Baby an die Badewanne zu gewöhnen. Die Wassertemperatur sollte in etwa der Körpertemperatur entsprechen. Anfänglich auf keinen Fall Seife verwenden – diese würde den natürlichen Schutzmantel der Haut angreifen – ein paar wenige Spritzer Babyöl im 5 bis 8 cm tiefen Wasser sind dagegen empfehlenswert. Die zarte Babyhaut dann sanft mit einem feuchten Tuch säubern.



Wie halte ich mein Baby beim Baden?

Tipps und Tricks rund ums Babybaden

Für Rechthänder gilt: umfassen Sie mit Ihrer linken Hand des linken Oberarm des Babys - dessen Hinterkopf ruht dabei bequem auf Ihrem Unterarm. Mit Ihrer rechten Hand greifen Sie unter dem rechten Oberschenkel durch und greifen den linken Oberschenkel des Babys, so heben Sie das Baby zum Baden in die Wanne (klingt komplizierter, als es ist...). Wenn Sie jetzt Ihre rechte Hand lösen, ist diese frei zum gründlichen Waschen! [Linkshänder verfahren logischerweise genau anders herum!]

Zwei bis drei Mal Baby baden pro Woche genügt völlig. An den anderen Tagen reicht es aus, das Baby mit einem feuchten Waschlappen zu waschen.

Seife wird dann notwendig, wenn die ersten Haare herausgewachsen sind. Dann auf alle Fälle sanfte Babyprodukte verwenden bzw. auf milde seifenfreie Waschsubstanzen zurückgreifen.